Montag , 23 September 2019

Seniorenreisen online vergleichen: Darauf sollten Sie achten

Seniorenreisen: Sie sind fit, möchten etwas sehen von der Welt, nachdem kein Chef mehr über Ihren Urlaub mitzureden hat? Ein guter Plan! Urlaubsprospekte wälzen und Reisebüros abklappern war gestern. Heute informieren Sie sich im Internet über schöne Ziele und beste Angebote. Bewertungen anderer Reisender sollen bei der Auswahl helfen. Aber kann man den Angaben trauen? Hier hilft unser kleiner Leitfaden zu Nutzung der Reiseseiten im Netz.

Seniorenreise planen

Zunächst müssen Sie sich darüber klar werden, welcher Urlaubstyp Sie sind. Möchten Sie viel erleben und dafür bei einer Rundreise einen mehrfachen Quartierwechsel in Kauf nehmen? Fahren Sie selbst, gegebenenfalls mit einem Mietwagen? Nehmen Sie lieber einen Fernbus (Bestagerinfos berichtet) oder die organisierte Bustour, bei der auch für den Gepäcktransport gesorgt ist? Oder bleiben Sie lieber an einem Ort, legen Wert auf Halb- oder Vollpension und Wellness-Angebote gleich im Hotel? Sind Sie bereit, mehrere Stunden in einem Flugzeug zu sitzen und eine Zeitverschiebung zu akzeptieren? Gibt es Einschränkungen wegen des Klimas – zu heiß, zu kalt? Und natürlich muss der Urlaub auch ins Budget passen. Mit all diesen Fragen werden Sie und eventuelle Mitreisende die Urlaubsplanung schon deutlich eingrenzen, sich für eine Region und eine beste Reisezeit entscheiden.

Filter nutzen

Praktisch jedes Vergleichsportal wie beispielsweise von 9Brands.de (*Partnerlink) verfügt über sehr differenzierte Möglichkeiten, um die vielen Angebote nach Ihren Bedürfnissen zu filtern. Da Sie die Auswirkungen auf die Zahl der Reisen bzw. Unterkünfte sofort sehen, werden Sie auch bemerken, wenn Sie Ihre Suche zu stark einschränken. Wählen Sie beispielsweise „barrierefreie Unterkunft“ nur dann, wenn Sie diese wirklich benötigen. Manche Optionen sind auch zwiespältig. „Nähe zum Zentrum“ ist prima, weil es Fußwege verkürzt, aber vermutlich haben Sie dann das Gegenteil einer ruhigen Lage, wie sie viele Senioren schätzen. Recherchieren Sie hier einfach etwas genauer, wenn Sie ein Hotel in der engeren Wahl haben. Vielleicht liegt es ja im Stadtzentrum, aber in einer ruhigen Seitenstraße. So genaue Infos geben die Filter nicht unbedingt her. Kartendienste wie Google Maps helfen dabei, außerdem natürlich die Nutzerbewertungen. Wenn Sie auf der Suche nach speziellen Seniorenreisen sind, die beispielsweise eine Betreuung bei körperlichen Einschränkungen oder ein eigens für ältere Menschen konzipiertes Unterhaltungsprogramm beinhalten, werden Sie auf den klassischen Reise-Vergleichsseiten im Internet nicht fündig. Hier sollten Sie sich an ein auf Seniorenreisen spezialisiertes Reisebüro wenden, die natürlich auch online vertreten sind.

Vorsicht mit den Kommentaren

Aus manchen Bewertungen schreit der Frust über einen missglückten Urlaub geradezu heraus. Aber selbst Rechtschreibfehler sind heute kein sicheres Indiz dafür, dass es sich um eine echte Meinung handelt. Versuchen Sie, sich aus der Vielzahl der Kommentare ein Bild zu machen. Was sind offensichtlich Einzelfälle, was wird immer wieder gelobt oder kritisiert? Viele Portale bieten auch bei Bewertungen die Möglichkeit einer Filterung. Familienfreundlichkeit wird Ihnen vermutlich nicht so wichtig sein – sehen Sie sich deshalb bevorzugt die Meinungen von Reisenden Ihrer Altersgruppe an. Vergleichen Sie zudem mehrere Portale und schauen Sie auch nach Preisen, die das Hotel auf der eigenen Webseite oder telefonisch anbietet. Hier gibt es oft noch Schnäppchen, die auf den Vergleichsportalen nicht (mehr) zu finden sind.

* 9Brands ist ein Partner von Bestagerinfos.de, mit dem wir redaktionell zusammenarbeiten
** Foto von Flora Westbrook von Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.