Mittwoch , 13 Oktober 2021

Sauna-Wellness im eigenen Bad: die Dampfdusche

Ein Sauna-Besuch ist sehr schön, aber aufwendig; Duschen zu Hause ist notwendig und angenehm, aber kein wirkliches Wellness-Erlebnis. Genau hier kommt die so genannte „Dampfdusche“ zum Einsatz. Mit einer Dampfdusche bringen Sie die Vorteile einer Sauna mit der Notwendigkeit einer Dusche in den eigenen vier Wänden ganz einfach zusammen. Sie können weiterhin ganz wie gewohnt duschen und zusätzlich die Vorteile heißen Wasserdampfs genießen. Betriebsbereite und vormontierte Dampfduschen mit Dampfbadgenerator lassen sich heutzutage in beinahe alle Badezimmer mit vertretbarem Aufwand einbauen

Die Dampfdusche: so funktioniert‘s

Mit Hilfe eines Dampfbadgenerators verteilt die Dampfdusche feinen Wasserdampf durch einen Dampfauslass und spezielle Düsen im gesamten Duschraum. So entsteht ein warmer Nebel, der die Duschenden vollständig umgibt und so eine tiefe und entspannende Reinigung und Pflege ermöglicht. Temperatur und Intensität des Wasserdampfs können frei gewählt werden. Der Dampf ist in der Regel zwischen 22 und 55 Grad Celsius warm und erzeugt so eine deutlich höhere Luftfeuchtigkeit als eine klassisch-finnischen Sauna. Wenn Ihnen also klassische Saunen oft zu heiß sind, dann empfinden Sie das Klima in einer Dampfdusche sehr wahrscheinlich als wesentlich angenehmer.

Entspannt und schön: das bringt die Dampfdusche

Der heiße Wasserdampf einer Dampfdusche hat viele wohltuende Wirkungen auf den menschlichen Körper. Dazu zählen insbesondere:

  • Befreiung der Atemwege: Beugen Sie trockenem Husten vor und unterstützen Sie Ihre Atemwege bei allergischen Beschwerden wie Heuschnupfen etc.
  • Intensivreinigung der Haut: Entfernen Sie Schmutz und überschüssigen Talg ganz einfach dank der durch den heißen Dampf weit geöffneten Hautporen
  • Gut für den Bewegungsapparat: Mit der hohen Luftfeuchtigkeit der Dampfdusche beugen Sie neuen Muskel- und Gelenkverspannungen vor und lindern zugleich bereits bestehen Beschwerden.
  • Ausschwitzen von Schlacken und Giftstoffen: Durch das Schwitzen der Haut werden Gifte und Stoffwechselreste nach außen transportiert, wo sie einfach abgeduscht werden können.

Wie Sie sehen, hat eine Dampfdusche nicht nur ästhetisch-kosmetische, sondern auch viele weitere Vorteile für das eigene Wohlbefinden, so dass wir sie unsererseits nur empfehlen können.

Bild von efes auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir erfassen anonymisierte Daten durch Google Analytics. Hier klicken um dich auszutragen.