Sonntag , 14 April 2024

In jedem Alter gut gestylt – Modetipps für Bestager und Senioren

Mit der Zeit verändert sich der modische Geschmack und es hat sich ein sicheres Auge dafür entwickelt, welche Schnitte und Passformen besonders schmeicheln. Trotzdem kann es in den besten Jahren durchaus erfrischend sein, auch mal neue Stilrichtungen auszuprobieren und sich modisch neu zu erfinden. Unsere Styling-Tipps helfen auch im fortgeschrittenen Alter stilvolle Looks zu kreieren.

Worauf muss man beim Stylen im Alter achten?

Es mag verlockend sein, im fortgeschrittenen Alter zu versuchen, kleine Fältchen mit Make-up zu kaschieren, doch Vorsicht ist geboten. Denn nichts lässt das weibliche Antlitz so schnell gealtert erscheinen wie ein Übermaß an Schminke. Stattdessen sollte die Haut mit hochwertigen Pflegeprodukten verwöhnt und auf ein natürliches Make-up gesetzt werden. Auch bei den Haaren gilt es, sich auf das Wesentliche zu besinnen: Kein aufwendiges Toupieren und Haarspray sondern lieber stattdessen auf schlichte, aber wirkungsvolle Accessoires setzen.

Gibt es etwas, worauf Frauen ab 40 bei der Auswahl der Kleidung achten sollten?

Schluppen- und Rüschenblusen wirken trutisch und madamig, die das Älterwerden betonen und veraltend wirken lassen. Es ist besser auf trashige Kleidungsstücke in minderwertiger Verarbeitung mit viel Bling Bling zu verzichten. Die Lösung besteht in qualitativen Basics, die aus gut verarbeiteten und hochwertigen Stoffen gefertigt sind und vielleicht sogar noch Naturfaser enthalten. Die Outfits können mit hochwertigen Accessoires wie Seidentüchern, stilvollem Schmuck und bequemen, aber schicken Schuhen ergänzt werden. Auf allzu üppige Verzierungen, übermäßiges Zeigen von Haut, kleine und unruhige Muster, sowie allzu bunte Outfits sollte lieber verzichtet werden.

Welche Modetrends gibt es für Frauen im Alter?

Durch die Verbindung verschiedener farbiger Nuancen kann im Herbst rasch der herannahende Winterblues vertrieben werden. Falls noch keine Erfahrung mit Colour Blocking besteht, wird empfohlen, sich auf zwei Farben zu beschränken. Eine Option wäre beispielsweise die Kombination von einem intensiven Limettengrün mit einem frischen Himmelblau oder von einem lebendigen Magenta mit einem sanften Fliederton. Um den Effekt zu verstärken, sollte auf Muster verzichten werden und stattdessen einfarbige Kleidungsstücke gewählt werden, um diese zu kombinieren.

Blazer in den Farben wie Schwarz, Dunkelblau oder Grau sind zeitlos sind und passen zu vielen Outfits. Auch ein besonderes Material, wie beispielsweise Samt oder Leder, kann dem Blazer noch mehr Stil verleihen. Wichtig ist, dass der Blazer gut sitzt und nicht zu groß oder zu klein ausfällt. Kombiniert mit Jeans und Sneakern wird der Oversize-Blazer zum lässigen Alltagslook, während er mit einer Stoffhose und Pumps auch im Büro eine gute Figur macht. Der Blazer ist somit ein vielseitiges Kleidungsstück, das in keiner Garderobe fehlen sollte und immer wieder neu interpretiert werden kann.

Im vergangenen Jahr erfreuten sich Strickkleider einer noch nie dagewesenen Beliebtheit. Die gemütlichen Einteiler lassen sich mühelos kombinieren und verbinden Bequemlichkeit mit femininer Eleganz. Jene, die es gerne betonen, können das Kleid mit einem Gürtel in der Taille akzentuieren und mit ein wenig Schmuck aufpeppen.

Sneaker sind trendige Schuhe, die auf alle Generationen übergreifen! Somit sehen sie gut aus für Frauen jeden Alters und sind auch noch sehr bequem.

Welche Styles sind diesen Herbst besonders angefragt?

Mit einem schicken und langen Mantel wird der Look zu einem Statement. Dabei können auf Klassiker in den Farben Camel, Creme und Schwarz zurückgegriffen werden aber auch farbenfrohe und spaßige Mantel sind erlaubt. Frauen ab ihren 50ern dürfen sich gerne mutig an diese Modelle wagen.

Die Übergangszeit ist die beste Zeit um in lässige Steppwesten zu schlüpfen. Die Steppwesten können in langer oder kurzer Form ausfallen. Herbsttöne mit schmeichelnden Schnitten sind dabei sehr gefragt.

Feingestrickte Damen-Cardigans bieten sich im Herbst als mittlere Kleidungsschicht sehr gut an. Wunderbare Bekleidungsstücke für die Übergangszeit im Jahr entdecken Sie bei Street One.

Generell existieren keinerlei starre Vorgaben, die unbedingt befolgt werden müssen. Erlaubt ist, was gefällt. Das Wichtigste ist, dass man sich in dem Outfit rundum wohl fühlt. Wahre Schönheit strahlt vor allem aus einem gesunden Selbstbewusstsein und einer gewissen Kühnheit, das eigene Alter zu akzeptieren und die Lebenserfahrung und Reife sind wertvolle Eigenschaften, die sich auch im Kleidungsstil widerspiegeln dürfen.

Bild: BING Image Generator

One comment

  1. Ich finds immer total toll, wenn sich „ältere Personen“ noch schön kleiden und stylen 🙂 Also natürlich gibt es auch immer Ausnahmen, wo man sich denkt „Uh, das ist jetzt doch eher too much“, aber ich kenne selbst eine Dame, die wirklich immer so top gestylt ist und auch immer ihrem Alter entsprechend! Also wirklich Chapeau vor sowas 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert