Freitag , 24 September 2021

Computer-Office-Tipp: Kostenlose Büro-Software für Alle

Fast jeder Computer-Anwender hat schon einmal eine Büroanwendung genutzt, um einen Brief zu schreiben, eine Tabelle zu erstellen, eine Präsentation zu verfassen oder mit E-Mails zu arbeiten. Die bekannteste Anwendung dafür ist das kostenpflichtige Microsoft Office Paket. Dazu gibt es viele kostenlose Alternativen, doch nicht jede ist auch für die Verwendung durch ältere Computer-Nutzer gut geeignet. Zudem ist es manchmal unklar, ob bestimmte Bezugsmöglichkeiten von kostenlosen Büroanwendungen im Internet auch legitim und vor allem frei von Viren oder anderen schädlichen Programmen sind.

Folgend geben wir Ihnen einen Überblick zu kostenloser und empfehlenswerter Büro-Software inklusive von uns getesteten Download-Links.

Funktionieren nur online: Die Google Apps

Google bietet viele kostenlose Anwendungen aus dem Office-Bereich. Dazu gehören Google Docs für Dokumente, Google Tabellen, Google Präsentationen und viele mehr. Die Apps sind allerdings nur unter zwei Bedingungen nutzbar:

1. Sie müssen ein kostenloses Google-Konto haben. Dieses können Sie hier einrichten. Tipp: Sie kommen kaum um die Einrichtung einer Google E-Mail-Adresse bei Gmail herum. Diese müssen Sie aber außer zur Anmeldung bei den Google-Apps nicht nutzen, Sie können Ihre bestehende E-Mail-Adresse einfach beibehalten und weiter verwenden.

2. Die Google-Apps sind nur mit einer dauerhaften Internetverbindung sinnvoll nutzbar. Das bedeutet, dass Sie eine Internet-Flatrate, einen Pauschaltarif benötigen. Wenn Sie das Internet beispielsweise mit einer Handy-Pre-Paid-Karte (Vorausbezahlung) nutzen, dann raten wir von einer Verwendung der Google Apps ab.

Für alle Privatanwender stehen die Google Office-Apps kostenfrei zur Verfügung. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Anwendungen.

LibreOffice: starkes Projekt ohne E-Mail und Kalender

LibreOffice ist ein kostenfreies Projekt, das von über 200 Millionen Menschen auf der Welt benutzt wird. Es enthält die gängigen Anwendungen wie Textverarbeitung, Kalkulationen und Präsentationen. Was leider nicht vorhanden ist, sind eine E-Mail-Anwendung und ein Kalender.

LibreOffice ist sehr leistungsstark und eher für erfahrene Computer-Anwender ausgelegt. Die Bedienung ist schon etwas angestaubt und nicht besonders intuitiv. Dafür ist es für viele verschiedene Computer-Betriebssysteme erhältlich und funktioniert auch auf älteren Geräten in der Regel gut. Wichtig für einen langfristigen Einsatz: Updates von LibreOffice erscheinen einigermaßen regelmäßig, und durch die starke Gemeinschaft hinter dem Projekt sollte LibreOffice auch in vielen Jahren noch eine gute gepflegte Büro-Software sein.

Zum Download von LibreOffice

Open Office: die schlechte Alternative zu LibreOffice

Historisch gesehen haben LibreOffice und Open Office die gleichen Vorfahren. Die Trennung erfolgte im Jahre 2010. Seither gehen beide Anwendungen mit unterschiedlichem Erfolg getrennte Wege.

Zum Teil ist Open Office bekannter als LibreOffice. Wir möchten Sie jedoch ganz klar von Open Office abhalten: es ist noch weniger bedienerfreundlich als LibreOffice, hat keinerlei Vorteile in der Funktionalität und erhält nur äußerst selten Updates. Daher raten wir von einer Verwendung dringend ab. Falls Sie es doch einmal testen wollen, finden Sie es hier:

Zum Download von Open Office

SoftMaker Office Free: kostenlos, schick und mit allen wichtigen Funktionen

SoftMaker Office ist eigentlich eine kommerzielle Büro-Anwendung so wie auch Microsoft Office. Allerdings bietet SoftMaker von seinem Office-Paket auch die kostenfreie Variante SoftMaker Office Free an. Diese lässt sich vollständig kostenfrei privat und sogar auch gewerblich nutzen. Es bietet wie auch LibreOffice Anwendungen für Textverarbeitung, Kalkulation, Präsentationen und mehr.

Und was ist der Unterschied zwischen dem kostenpflichtigen SoftMaker Office und der kostenfreien Variante? Der Hersteller, der übrigens aus Deutschland stammt, nennt einen leicht eingeschränkten Funktionsumfang und den fehlenden Support als hauptsächliche Unterscheidungsmerkmale. Wir meinen, dass der leicht eingeschränkte Funktionsumfang für den allergrößten Teil unserer Leserinnen und Leser keinen Unterschied macht. Und einen offiziellen Hersteller-Support haben Sie bei LibreOffice auch nicht.

Zum Download von SoftMaker Office Free

Fazit: LibreOffice für mehr Funktionen, SoftMaker Office Free für leichtere Bedienung

Wir können Ihnen zwei kostenlose Office-Pakete uneingeschränkt zum Download empfehlen. Für welche Anwendung Sie sich entscheiden, ist am Ende des Tages eine Frage des persönlichen Geschmacks: wenn Sie einen umfangreichen Funktionsumfang wünschen, dann ist das nicht ganz so schicke LibreOffice Ihre erste Wahl. Wenn sie mit den gängigsten Funktionalitäten zurechtkommen und eine leichte und moderne Bedienoberfläche bevorzugen, dann empfehlen wir SoftMaker Office Free. Mit beiden Paketen treffen Sie auf jeden Fall eine gute Wahl.

Tipp zum Weiterlesen: „Text schreiben & mit Drucker drucken“ von unserem Partner https://computer-fragen24.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir erfassen anonymisierte Daten durch Google Analytics. Hier klicken um dich auszutragen.