Donnerstag , 21 März 2019

Weihnachtsumfrage: Bestager lassen sich im Geschäft inspirieren

Nur Stress und Hektik in der Vorweihnachtszeit? Eine aktuelle Umfrage der Senioren-Community Feierabend.de zeigt jetzt, dass die Generation 50plus den Geschenkekauf eher entspannt angeht. In der ersten Adventswoche hatte knapp die Hälfte (47 %) noch kein einziges Geschenk. Die meisten planen den Kauf ihrer Weihnachtsgeschenke schon vorher, lassen sich aber auf der Suche nach einem besonderen Geschenk dann gerne spontan im Geschäft inspirieren (56 %).

Gekauft wird weiterhin bevorzugt in den Geschäften vor Ort(75 %), nicht online. Aber auch im Internet kennen sich die Bestager aus: Jeder vierte Befragte gibt an, Aufmerksamkeiten für seine Lieben bevorzugt im Netz zu erwerben. Und weitere 25 Prozent informieren sich dort, bevor sie ihre Geschenke im Geschäft kaufen.

Die Weihnachtsfavoriten: Gutscheine und Selbstgemachtes

78 Prozent bleiben bei ihrem Budget für Weihnachtsgeschenke unter 300 Euro. Bei der Geschenkewahl gehen die Bestager auf Nummer sicher: Am liebsten verschenkt sie Gutscheine oder Geld. Aber auch liebevoll ausgesuchte Präsente für Leib und Seele dürfen nicht fehlen: 42 Prozent der Senioren verschenken bevorzugt Bücher und 27 Prozent Selbstgemachtes.

Mitten im Weihnachtstrubel sind sich die Bestager einig: Bei Geschenken kommt es nicht auf den Preis oder die Marke an. Es ist die Wertschätzung, die zählt (99 %). Und 71 Prozent behalten ein Geschenk auch dann, wenn es ihnen nicht gefällt – nur 20 Prozent würden es im Geschäft umtauschen.

Über die Umfrage:
Vom 25. November bis 2. Dezember 2016 führte die Community Feierabend.de eine Online-Umfrage über ihr Portal durch. Teilgenommen haben 1.575 Mitglieder.

Die Ergebnisse in der Übersicht

infografik-feierabend-umfrage-bestager-kaufen-im-handel


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.