Sonntag , 21 April 2019

Ungewollter Harnverlust bei Männern

Einer von vier Männern über 40 ist irgendwann in seinem Leben von Harnverlust betroffen. Die wenigsten Männer wissen jedoch, dass Blasenschwäche weit verbreitet ist und passende Schutzprodukte speziell für Männer gibt. Die Folge: Sie greifen zu selbstgemachten Lösungen, wie beispielsweise Taschentüchern in der Unterwäsche. Das muss nicht sein!

Eine internationale Studie des schwedischen Hygieneprodukteherstellers SCA, für die rund 3.000 Männer befragt wurden, kommt zu dem Ergebnis, dass mit 25 Prozent deutlich mehr Männer von ungewolltem Harnverlust betroffen sind, als bisher angenommen. Zu den Ursachen von Harnverlust gehören beispielsweise Übergewicht, Prostataprobleme, neurologische Erkrankungen und Demenz. Stellen Männer erste Anzeigen von Harnverlust fest, suchen sie nach Kontrolle – die wenigsten wissen jedoch, dass es spezielle Schutzprodukte nur für sie gibt. Nur drei Prozent verwenden im Alltag Einlagen und Pants für Männer, belegt die Studie.

Spezielle Angebote für spezielle Bedürfnisse: TENA Men

Mit dem TENA Men Sortiment ermöglicht es SCA, Männern mehr Kontrolle über ihr Leben zu ermöglichen. Das TENA Men Sortiment wurde für Männer entworfen und bietet deshalb optimalen Sitz und Tragekomfort. Es besteht aus drei Hygieneeinlagen in verschiedenen Saugstärken und einer Einweg-Schutzunterwäsche für mittlere bis stärkere Blasenprobleme. Auch werden unerwünschte Gerüche neutralisiert, und ein absobierender Kern hält die Feuchtigkeit von der Haut fern.

Neue Kampagne „Volle Kontrolle“

Unter dem Motto „Volle Kontrolle“ hat der schwedische Hersteller eine neue Kampagne gestartet, die das Thema auf humorvolle Weise Männern näher bringen soll. Wir meinen: das ist durchaus gelungen, wie das folgende Video zeigt.

Weitere Informationen und Produktproben unter Tena für Männer >>


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.